Flutlichtpartie in Offenbach

Den ersten Sieg in den sommerlichen Trainingsspielen holten die Rüsselsheimer Wasserballer am 25. August gegen das Team des EOSC Offenbachs. Nachdem schon nachmittags erste Nachfragen kamen, ob das Spiel denn überhaupt stattfinden würde, da es stark gewittern sollte, waren dann alle recht froh, als es gegen halb acht am Lachebad nach Offenbach losging. Während der Fahrt blitzte es im Himmel noch fröhlich vor sich hin, sodass wir In Offenbach angekommen nochmals eine halbe Stunde warten mussten, bis wir ins Wasser konnten.

Da das Spiel erst um neun angepfiffen wurde, spielten wir die komplette Zeit unter Flutlicht. Unter diesen Bedingungen hatte wir bisher noch kein Spiel absolviert, an sich ist es aber eine ganz schöne Atmosphäre. Vom Wasser stieg leichter Dampf auf – quasi extra Special Effects… Nur Joachim beschwerte sich, dass es als Torhüter irgendwann in den ganzen Nebel- und den Lichtverhältnissen schwierig wurde, die Kappenfarben auseinanderzuhalten.

Die Offenbacher spielten mit einer jüngeren Mannschaft und hatten zudem noch das Pech nur zu acht zu sein. Demnach versuchten sie beim Anschwimmen gar nicht erst den Ball zu holen, sondern ließen uns in Ruhe den ersten Angriff machen. Das Spiel lief gut; wir gewannen jedes Viertel (1:3, 2:4, 4:7, 3:5). Endstand 10:19.

Im Spiel gegen Offenbach klappte vieles besser als zuvor – das Zusammenspiel funktionierte gut und man merkte, dass wir vor den Offenbachern keine Angst hatten. Das sah beispielsweise gegen die Frankfurter Herren anders aus. Auch unsere Neuen konnten sich gut im Team integrieren.


Torschützen: Dorian Schäfer (6), Sebastian Opitz (4), Martin Steinborn (3), Antonia Hocks (2), Pascal Kloos (2), Martin Kohl, und Magnus Schäfer.


Wir freuten uns natürlich über den ersten Sieg, besonders da wir bisher noch sieglos geblieben waren. Auch gegen die Aschaffenburger, gegen die wir sonst gewonnen hatten, kassierten wir in diesem Sommer eine knappe Niederlage. Auch die Niederlagen gegen Frankfurt und Friedberg waren nur recht knapp. Das Spiel gegen Wiesbaden wurde verlegt und findet voraussichtlich erst nach dem Traglufthallenaufbau statt oder vorher als Auswärtsspiel in Wiesbaden.

Für uns sind die Trainingsspiele in diesem Sommer wichtig gewesen, da viele Neuzugänge sich ausprobieren konnten. Viele konnten erste Spielerfahrungen sammeln und auch das eingespielte Oberliga-Team profitierte von der Spielpraxis. Zudem haben wir seit ein paar Wochen einen neuen Trainer – durch die Trainingsspiele  konnte sich Jürgen in Ruhe anschauen, was wir können und wo die Schwächen liegen. Jetzt hoffen wir, dass wir bis Dezember fit für die Oberliga werden, bis dahin steht aber zum Glück noch einiges an Training an.

Scroll Up