Trainingsfreizeit

In der letzten Ferienwoche fährt der Rüsselsheimer Schwimm-Club traditionell mit seinen Aktiven in die Jugendfreizeit, mittlerweile schon seit 13 Jahren nach Breitenbrunn im Erzgebirge. Auf dem Rabenberg befindet sich eine große Sportanlage, die unseren Schwimmern hervorragende Trainingsmöglichkeiten bietet. Die Trainigsfreizeit ist seit jeher sehr beliebt bei unserem Nachwuchs, da auch außerhalb des Schwimmbeckens viele verschiedene Aktivitäten ausprobiert werden können. Beispielsweise waren wir schon Mountainbike fahren, auf der Sommerrodelbahn, kegeln oder an der hauseigenen Kletterwand. Auch Beachvolleyball und Beachsoccer ist jährlich sehr gefragt. Zudem freuen sich alle auf das leckere Essen, vor Allem die Nudelbar genießt eine besondere Stellung bei den Jugendlichen.

Leider ist die Beteiligung in den letzten Jahren stark zurückgegangen. Wir hoffen natürlich, dass dies kein dauerhafter Trend ist. Denn je mehr Teilnehmer in die Traningsfreizeit mitfahren, desto mehr Spaß haben alle.

Rückspiel in Frankfurt

Am gestrigen Montag fand für uns Wasserballer das Rückspiel gegen die zweite Mannschaft des EFSC Frankfurts an. Bei bestem Wetter starteten wir mit zwei Autos und freuten uns auf das Spiel im Freibad in Bergen-Enkheim. Das Wasser dort war leider sehr gechlort und auch recht warm, was das Wasserballspielen nicht gerade erleichterte.

Kanuwochenende der Wasserballer

Donnerstag, 25. Mai: Anreise Über das lange Christi Himmelfahrtswochenende fuhren die großen Wasserballer zu einem Teamevent zum Kanufahren an die Lahn. Vollbepackt mit drei Autos und dem Mannschaftsbus, inklusive Anhänger, ging es am Donnerstagmittag pünktlich los auf die einstündige Fahrt.