Wasserballer im Aufwind

Im heimischen Freizeitbad an der Lache setzten sich die Wasserballer des Rüsselsheimer Schwimmclubs souverän mit 28:6 gegen Poseidon Aschaffenburg durch. Durch eine solide Leistung konnte die Mannschaft ein weiteres, gutes Ergebnis in einem Trainingsspiel im Rahmen der diesjährigen Winterrunde einfahren. Trotz Abgabe einiger Spieler, die umstandsbedingt bei den Gegnern aushelfen mussten, siegte das Team unter der Führung der Kapitäne Martin Kohl und Martin Steinborn.

Gleich zu Beginn starteten die RSCler mit guter Übersicht und schnellen Kontern durch, wodurch sie sich früh einen soliden Vorsprung im ersten Viertel erarbeiten konnten (8:1). Im zweiten Viertel präsentierte sich das Team ebenfalls dominant und in Spiellaune, sodass sie das Viertel deutlich für sich entschieden (8:2).

Nach der Halbzeit drehte Aschaffenburg auf. Durch herausragende Defensivarbeit der Mannschaft und spektakulären Paraden des Torhüters Joachim Kohl, blieb das wohlverdiente Tor den Aschaffenburgern verwehrt (3:0). Im letzten Viertel der Partie schien sich der RSC wieder gefangen zu haben. Die offensichtliche Ermüdung der Aschaffenburger lud die Mannschaft des RSCs zu Kontern und Torabschlüssen ein, die diese auch prompt zu nutzen wussten (8:3).

Obwohl das Spiel gegen Aschaffenburg nicht als Maßstab für die kommenden Spiele in der Oberliga gilt, lässt sich doch eine sportliche und mannschaftliche Entwicklung im Team um Trainer Thomas Rothkugel erkennen. Die Mannschaft präsentierte sich geschlossen und konnte die vor dem Spiel gegebenen, taktischen Anweisungen erfolgreich umsetzen.

Scroll Up