Pleite gegen Wiesbaden

Das Rückspiel gegen die Mannschaft des SC Wiesbadens fand am 29. Mai statt. Bei strahlendem Sonnenschein und großer Hitze waren alle sehr froh ins kühle Nass springen zu dürfen.Nachdem von den Schwimmern wieder einige zum anfeuern geblieben waren, da diese zuvor unseren Kraftraum auf Vordermann gebracht hatten, zudem noch etliche weitere Fans kamen, war die Stimmung zum Anpfiff wieder sehr gut.

Zum Spiel

Auch wenn sich das Spiel im Wasser nicht allzu unausgeglichen anfühlte, so dominierten die Wiesbadener doch das komplette Spiel. Lediglich zwei Tore konnten wir Rüsselsheimer erzielen; je eins von Philip und das andere durch Christoph. Die Tore, die wir kassierten kamen meist aus einer Überzahlsituation oder aus der normalen Aufstellung heraus. Kontertore konnten wir größtenteils vereiteln. An sich war die Verteidigung gar nicht so schlecht, auch wenn das Ergebnis anderes sagt. Uns fehlt es allerdings an Zweikampfstärke und Durchsetzungsvermögen. Viele Bälle wurden vorzeitig vom Gegner abgefangen, dadurch hatten wir natürlich recht wenige Torchancen. Von den wenigen Chancen wurden leider auch einige vertan. So stand es am Ende 2:19. Naja, Schwamm drüber. Dass Wiesbaden besser ist als wir, das wussten wir. Nur dass das Ergebnis so hoch ausfällt, ist natürlich bedauerlich…

Ein Lob nochmal an den flinken Bambi; er schaffte es tatsächlich in jedem Viertel das Anschwimmen zu gewinnen – wie man übrigens mit geübtem Auge auf dem Bild zur Linken erkennen kann!


Torschützen: Christoph Herder und Philip Mattes


 

 

Nächste Spiele:

19. Juni auswärts in Frankfurt

30. Juni auswärts in Wetzlar

Scroll Up