Hessische Jahrgangsmeisterschaften 2017 Rothenburg

Am 24. und 25.06.2017 fanden in Rothenburg an der Fulda die Hessischen Jahrgangsmeisterschaften auf der Langbahn statt.

Für diesen Wettkampf qualifizierten sich Daniel, Benni, Nadia und Laura. Daniel und Laura reisten freitags schon an und blieben das Wochenende über in einem Hotel. Benni und Nadia kamen dann jeweils samstags und sonntags extra angereist. Am Samstag war Helmut als Betreuer da, am Sonntag Marie-Louise.

Zusammen 16 Mal am Start

Bei seinen ersten Hessischen Jahrgangsmeisterschaften hatte sich Daniel gleich für zwei Dreikämpfe qualifiziert. Ein Dreikampf besteht aus der 100 und 200 Meterstrecke, für die er sich vorab qualifizieren musste, sowie über 50m Beinarbeit in dieser Lage. Daniel ging über alle Brust- und Rückenstrecken an den Start und sammelte seine ersten Erfahrungen auf den „Hessischen“. Erfreulich war, dass er über 100 Meter Brust in 1:53,11 eine neue persönliche Bestzeit schwamm, im gesamten Wettkampf Nervenstärke zeigte und trotz schwieriger Bedingungen fehlerfrei durch beide Tage kam. Auch Benni schwamm bei starken Böen, die immer wieder durch das Tal fegten, beide Rückenstrecken – verzichtete jedoch aufgrund der spät terminierten Rückenbeine im letzten Wettkampfabschnitt auf den Dreikampf.

Laura war an beiden Tagen insgesamt sieben Mal im Wasser. Sie startete im Brust und Schmetterling-Dreikampf und über 200 Meter Lagen. Laura überzeugte vor allem mit einer neuen Bestzeit über 200 Meter Schmetterling in 3:11,89 und zeigte auch auf den anderen Strecken eine konstant gute Leistung. Mit dem sechsten Platz im Schmetterling Dreikampf sorgte sie für den positiven Abschluss der HJM für den Rüsselsheimer Schwimm-Club. „Damit hat sie sich für die vielen Trainingseinheiten in der letzten Saison selbst belohnt“, meinen ihre Trainer. Ebenso ihre Trainingspartnerin Nadia Haßfeld, die sich nach fleißigem Training über 200 Meter Schmetterling qualifizieren konnte und am frühen Sonntagmorgen ins kalte Wasser sprang.

Viel Spaß trotz Wetter und rutschiger Startblöcke

In Rothenburg war das Wetter am Samstag sehr angenehm. Am Sonntag jedoch war es bewölkt und zwischendurch auch sehr windig. Im Schwimmbad gab es eine große Liegewiese auf der alle Platz fanden.

Da die Startblöcke komplett aus Metall bestanden und keine Antirutschschicht hatten, konnte man sehr leicht abrutschen. Das war sehr ärgerlich. Obwohl wir nur eine kleine Gruppe waren war die Stimmung gut und wir hatten viel Spaß.

 

Vorfreude auf das neue Hallenbad

Insgesamt fiebert das ganze Team des Rüsselsheimer Schwimm-Clubs dem neuen Hallenbad entgegen und möchte nächstes Jahr wieder mit einer größeren Mannschaft an den Start gehen.

Die Ergebnisse der Schwimmer

Samstag:

Daniel:

100m Brust 1:53,11 (17.)
200m Rücken 3:51,18 (20.)
100m Rücken 1:53,94 (25.)

Benni:

200m Rücken 3:30,34 (14.)
100m Rücken 1:38,59 (18.)

Laura:

100m Brust 1:30,36 (13.)
100m Schmetterling 1:21,66 (10.)
200m Lagen 2:54,96 (15.)

Sonntag:

Daniel:

200m Brust 4:02,90 (15.)
50m Rückenbeine 1:04,37 (8.)
(Dreikampf Rücken 14.)
50m Brustbeine 1:01,17 (8.)
(Dreikampf Brust 10.)

Nadia:

200m Schmetterling 3:29,69 (21.)

Laura:

200m Schmetterling 3:11,89 (7.)
200m Brust 3:13,90 (15.)
50m Schmetterlingbeine 00:53,21 (10.)
(Dreikampf Schmetterling 6.)
50m Brustbeine 00:53,93 (12.)
(Dreikampf Brust 11.)

Geschrieben von Laura und Marie-Louise

Scroll Up