Knappe Niederlage zum Rückrundenstart

Nach einer fast sechswöchigen Spielpause ging es am gestrigen Sonntag, den 11. März, für die Rüsselsheimer Wasserballer wieder los. Gegner war die zweite Mannschaft des WV Darmstadts, die uns in ihrer neuen Traglufthalle empfing. Die Halle ist riesig. Sowohl das große Becken, wie auch das Nichtschwimmerbecken und die Tribüne finden unter der riesigen Plane Platz. Auch die Umkleide-Container passen komfortabel hinein. Die Halle steht, weil das Nordbad abgerissen und neu gebaut werden wird.

Zum Spiel

Wie auch im Hinspiel traten die Darmstädter mit vielen Nachwuchsspielern an, die andere Hälfte des Kaders waren erfahrenere Stammkräfte.

Das Spiel war recht ausgeglichen. Nur wenige Tore fielen im ersten Viertel, welches die Gastgeber mit 2:1 knapp für sich entscheiden konnten. Unser erstes Tor erzielte René Hof, der damit gleich in seinem ersten Oberliga-Spiel traf. Er spielte bereits in der Jugend für Rüsselsheim, hatte dann aber viele Jahre ausgesetzt. Umso mehr freuen wir uns über dieses gelungene Comeback!

Das zweite Viertel lief leider nicht so gut. Wir mussten mit vier Toren Rückstand in die Halbzeit gehen. Jedoch ließen wir uns davon nicht beeindrucken – das dritte Viertel entschieden wir für uns. Mit fünf Treffern bei nur drei Gegentreffern arbeiteten wir uns langsam wieder heran. Leider konnten wir im letzten Viertel den Rückstand nicht aufholen, dafür jedoch wurde er auch nicht größer. Das Viertel ging 2:2-unentschieden aus.

Endstand: 13:11 (2:1, 6:3, 3:5, 2:2)

Protokoll (Hessen / Oberliga)


Torschützen: Sebastian Opitz (5), Pascal Kloos (3), Alexander Geisel (2) und René Hof.


Fazit

Vermutlich ging das Spiel im zweiten Viertel bereits verloren. Dennoch muss man sagen, dass wir ein gutes Spiel absolvierten. Der Kampfgeist war da, wir kämpften uns wieder ran. Das Hinspiel war noch mit 3:12 ausgegangen. Die Steigerung ist deutlich sichtbar. Mit einer so knappen Niederlage sind wir auf jeden Fall zufrieden. Ein paar unnötige Fehler weniger, dann hätte man vielleicht sogar mindestens einen Punkt mit nach Hause nehmen können.

Nächsten Sonntag geht es dann gegen Darmstadt III. Wieder um 16 Uhr in der Traglufthalle am Nordbad, auf den Tribünen kann man hervorragend zuschauen und wir freuen uns natürlich über jede Unterstützung 😉

Scroll Up