Beach-Sporttag der Stadt Rüsselsheim

Am 10. Juni 2018 fand im Waldschwimmbad der Beach-Sporttag der Stadt Rüsselsheim statt. Die Wasserballer meldeten sich früh an, da es eine gute Werbemöglichkeit für die doch eher unbekannte Sportart versprach.Zusätzlich zum Wasserball gab es noch Stand-Up-Paddling, Boule, Beachsoccer und Kanufahren.

Das Wetter spielte mit, dennoch war es im Waldschwimmbad nicht so voll, wenn man bedenkt, dass sowohl der Bauersee wie auch das Freibad geschlossen waren. Vermutlich ließen sich einige von den zwei etwa einminütigen Regenschauern abschrecken… Uns Wasserballer kann sowas natürlich nicht kleinkriegen, zumal es auch einfach richtig warm war.

Infostand und ein Wasserballtor wurden aufgebaut, die Bälle ins Wasser geschmissen und dann ging es schon los. Es waren immer Leute an unserem Tor versammelt um ein bisschen aufs Tor zu werfen. Das Tor war extra im brusthohen Wasser befestigt worden, damit auch die Jüngeren problemlos mitmachen konnten. Besonders die Kinder waren sehr ausdauernd und enthusiastisch im Tore werfen… Auch einige Talente konnten so entdeckt werden.

Wir hoffen natürlich, die Sportart Wasserball so ein wenig bekannter gemacht zu haben. Vielleicht hören wir jetzt in Zukunft weniger Kommentare wie „das ist ja wie Volleyball im Wasser“ und „Wie, man kann da nicht stehen?“ Bei diesen Aussagen können wir Wasserballer nur den Kopf schütteln, aber genau deshalb sind solche Events wichtig, denn Randsportarten haben nunmal ein schweres Los in Deutschland. Wir freuen uns, wenn wir durch den Beach-Sportart jemanden zu uns in den Verein locken konnten und werden weiterhin fleißig unsere Nachwuchsarbeit ausbauen.

Scroll Up