Sommerfest 2019

Nach langer Zeit fand in diesem Jahr endlich wieder ein Sommerfest mit Übernachtung im Waldschwimmbad statt. Die Vorfreude der Schwimmer und Wasserballer war sehr groß.

Am letzten Tag im August gab sich der Sommer noch mal richtig Mühe, und erfreute uns mit einem sonnigen und warmen Sommerfest im Rüsselsheimer Waldschwimmbad.

Aufbau und Spiele

Gegen 12 Uhr sind die ersten Helfer eingetroffen und haben mit angepackt, um das Buffet, die Spiele, eine Slackline und die ersten Zelte aufzubauen.

Kurze Zeit später waren dann alle im Waldschwimmbad und Anamarija und Laura, unsere Jugendwartinnen, haben Spiele zum besseren Kennenlernen von groß und klein durchgeführt. Danach haben die „Großen“ das Ruder übernommen. Antonia und Magnus, unsere Jugendwarte, haben ein großes Mensch-Ärger-Dich-Nicht organisiert, in dem wir Gummibärchen vor der Lava retten mussten, Teebeutelweitwurf mit dem Mund geübt haben und klassische Spiele wie Eierlauf und Dosenwerfen bestehen mussten.

Abkühlung im See

Nach den Spielen brauchten wir eine Abkühlung. Glücklicherweise hatten wir gutes Wetter und alle sind in den See gehüpft. Auf der Insel hatten wir großen Spaß dabei uns gegenseitig rein zu schupsen und auch das Tunken blieb nicht aus. Zwischendurch wurde auch ein wenig Wasserball gespielt.

Leckeres gemeinsames Grillen

Der ganze Spaß war auch ganz schön anstrengend, weshalb wir gegen 18 Uhr zurück an Land sind, um das Buffet zu erkunden. Es gab reichlich Salatspenden, gegrillte Würstchen und Steaks, sowie eine große Auswahl an Getränken. Das eingenommene Geld durch Grillgut und Getränke fließt in unseren zukünftigen Kraftraum.

Wasserrutsche

Nun hatten sich alle die Bäuche mit dem leckeren Essen voll geschlagen und es war Zeit für eine zweite Abkühlung. Deswegen bauten wir eine lange Rutsche über den Strand ins Wasser. Wir rutschten vorwärts, rückwärts und mit Hilfsmitteln. Toni hat alles mit der Kamera fest gehalten. Dann schwammen wir noch eine kleine Runde durch den See und bereiteten und auf den nächsten Programmpunkt vor.

Escape-Spiel

Wir alle waren schonmal in einem Escape Room, aber in einem Escape Waldschwimmbad wohl eher nicht. Das sollte sich nun ändern. Magnus und Martin S. verwandelten das Schwimmbad nämlich in genau das: einen Escape „Room“, den wir erkunden durften.

Alle sind los gelaufen um die Hinweise zu finden. Wir mussten einige Rätsel lösen, über das Wasser fahren und insgesamt 4 Schlösser knacken, aber für den Schatz am Ende hat es sich gelohnt.

Mehr oder weniger schlafreiche Nacht

Nach der ganzen Aufregung haben sich die jüngeren bettfertig gemacht. Es schien kurz, als würde das Wetter uns einen Strich durch die Rechnung machen wollen, denn auf dem Radar war ein Gewitter angesagt. Also machten wir uns alle bereit und begannen einiges weg zu räumen. Doch glücklicherweise wurden wir verschont, sodass die älteren den Abend noch gut ausklingen lassen konnten. Wir hatten noch richtig Spaß und ein paar sind nochmal auf und sogar im Wasser gelandet. Am späten Abend haben sich dann alle in ihre Zelte begeben.

Frühstück und Abbau

Am nächsten Morgen gab es Frühstück für alle und es wurde sich über den schönen vergangenen Tag ausgetauscht. Gemeinsam bauten wir die Zelte und das restliche Buffet ab und langsam wurden die Schwimmer und Wasserballer abgeholt, bis nichts mehr vom RSC zu erkennen war.

Danke und Vorfreude auf nächstes Jahr

Das Sommerfest war wunderschön und spaßig, ein ganz besonderer Dank geht an Antonia und Magnus, die sich um die ganze Organisation gekümmert haben. Trotz Abwesenheit der Trainer lief alles rund.

Ein großes Dankeschön an alle Eltern und Helfer, die beim Grillen, Verkauf und Auf- sowie Abbau geholfen haben. Es hat uns sehr gefreut, dass so viele „alten Hasen“ mit dabei waren.

Generell sind wir froh, dass wieder so viel Leben in unserem Verein herrscht und freuen uns schon aufs nächste Jahr.

Scroll Up