DMS 2020 – Seit Chuck Norris schwimmen kann…

…ist Arielle nur noch eine Meerfrau.

Mit diesem Spruch auf den Mannschafts-T-Shirts traten die zwei Herren- und zwei Damenteams des Rüsselsheimer Schwimm-Clubs in der Bezirksliga Süd I und II in Hessen an. Nicht nur das, wir richteten als Verein diesen besonderen Wettkampf seit 13 Jahren endlich wieder im heimischen Schwimmbad aus.

Planung, Einkauf und Aufbau

Viel Vorbereitung war im Training und von eifrigen Organisatoren im Voraus gefragt, die Vorfreude war hoch und all die Mühe zahlte sich aus. Super vorbereitet verlief der Wettkampf ohne Probleme und Dank vieler freiwilliger Helfer konnten alle Posten besetzt werden und auch das Buffet war sehr reichlich bestückt.

Samstag Bezirksliga I

Pünktlich um 9 Uhr durften alle Gastvereine ins Schwimmbad, nachdem wir unseren Heimvorteil ausgenutzt haben und die Teams bereits frühzeitig mit genügend Platz eingeschwommen sind, um dann den Gästen das Becken zu überlassen. Um 10 Uhr begann dann der Wettkampf und alle Teilnehmer, Zuschauer und besonders Ersatzschwimmer sorgten für viel Stimmung in der Schwimmhalle.

Viele Bestzeiten trugen zur tollen Stimmung bei und am Ende wurde es noch sehr spannend. Den Vorsprung, den die Damen zunächst stark verteidigten, schrumpfte immer weiter zusammen, sie konnten ihn zum Glück aber weiter halten. Bei den Jungs sorgte Luis unter grandioser Stimmung bei den 100 m Freistil im letzten Lauf für die entscheidenden Punkte zum zweiten Platz. Beide Teams übertrafen die Erwartungen und die Damen erreichten sogar den ersten Platz und konnten die anderen Vereine in der Bezirksliga 1 hinter sich lassen.

Sonntag Bezirksliga II

Wie auch am Vortag fanden sich alle Schwimmerinnen und Schwimmer morgens ein und der Wettkampf konnte pünktlich beginnen. Bestückt mit vielen jungen Nachwuchsschwimmern sowie erfahrenen Wasserratten gingen beide Mannschaften motiviert in den Wettkampftag und konnten sich trotz einiger Disqualifikationen gut präsentieren. Besonders für die Jüngeren bietet dieser Wettkampf eine tolle neue Erfahrung, da die DMS ein ganz besonderer Wettkampf sind, der den Teamgeist stärkt. Dies zeigte sich auch durch zahlreiche Unterstützung am Beckenrand, auch durch die Mannschaftskameraden, die am Samstag bereits geschwommen waren. Wie auch am vorherigen Tag ging der Wettkampf ohne Zwischenfälle zügig vorbei und mit vielen helfenden Händen konnte alles wieder abgebaut und der normale Zustand des Schwimmbades wieder hergestellt werden.

Belohnung und Stolz auf Vereinszusammenhalt

Nach dem Wettkampf und Aufräumen am Sonntag ging es als Belohnung gemeinsam zum Abendessen. Besonders freut uns alle der starke und familiäre Zusammenhalt im Verein und die Unterstützung der Wettkampfschwimmer durch die Masters und Wasserballer sowie die bereitwillige Hilfe vieler Eltern, Ehemaligen und weiterer Vereinsmitglieder.

Wettkampfergebnisse

Endstand DMS 2020 Bezirksliga I Süd Hessen – weiblich

1. Rüsselsheimer SC (12.573 Punkte)
2. Viernheimer SV (12.448 Punkte)
3. TV Langen I (12.020 Punkte)
4. SVS Griesheim (11.552 Punkte)
5. SG Neptun Lampertheim (10.719 Punkte)
6. SKV Mörfelden (10.430 Punkte)

Endstand DMS 2020 Bezirksliga I Süd Hessen – männlich

1. VFS Rödermark I (11.313 Punkte)
2. Rüsselsheimer SC I (10.519 Punkte)
3. Viernheimer SV (10.503 Punkte)
4. SG Neptun Lampertheim (10.271 Punkte)
5. DJK-SSG Bensheim (8.213 Punkte)

Endstand DMS 2020 Bezirksliga II Süd Hessen – weiblich

1. TuS Griesheim (9.830 Punkte)
2. DJK-SSG Bensheim (9.310 Punkte)
3. SSV Raunheim II (8.318 Punkte)
4. Rüsselsheimer SC II (7.574 Punkte)

Endstand DMS 2020 Bezirksliga II Süd Hessen – männlich

1. TV Langen (12.368 Punkte)
2. SKV Mörfelden (8.807 Punkte)
3. VFS Rödermark II (7.190 Punkte)
4. Rüsselsheimer SC II (3.408 Punkte)

Scroll Up