RSC-Schwimmer bei den „Internationalen offenen Süddeutschen Schwimm-Meisterschaften für Menschen mit und ohne Behinderung“ in Darmstadt

Die RSC-Schwimmer der WK 1+2 maßen sich am 23.02.2019 bei den „Internationalen offenen Süddeutschen Schwimm-Meisterschaften für Menschen mit und ohne Behinderung“ in Darmstadt. Mit über 900 Starts, 24 Staffeln und 225 Teilnehmern wandelte sich die diesjährige Veranstaltung zum größten Wettkampf seit Bestehen des Konzepts.

Die vom DSW Darmstadt in der Traglufthalle ausgerichteten Titelkämpfe waren international ausgeschrieben – die weiteste Anreise hatten Teilnehmer aus Litauen. Insgesamt waren diesmal mehr Wettkämpfer ohne Handicap am Start als in den Vorjahren.

Katharina Ganz (1998), die im Bereich Behindertensport nicht für den Rüsselsheimer Schwimm-Club,  sondern für den VSG Darmstadt startet, siegte zwei Mal in der Wertung Frauen und wurde Süddeutsche Klassenmeisterin über 100m und 200m Freistil. Zwei Mal Vize-Klassenmeisterin wurde sie über 400m Freistil und 200m Lagen.

Anamarija Lukac konnte in der Altersklassen-Wertung Jugend A gleich 3 Mal zur Siegerehrung und sich Silber über 100m Schmetterling und zwei Mal Bronze über 50m Rücken und 100m Rücken abholen.

Katharina Maurer gewann zwei Mal Silber über 100m Rücken und über 50m Schmetterling (Jugend A).

Felix Pohl erhielt Bronze über 200m Brust (Wertung Männer – alle erwachsenen Teilnehmer). Benjamin Treber holte Bronze für 100m Schmetterling (Jugend C). Erfolgreich war auch Laura Steinke, die über 50m Schmetterling zu Bronze schwamm (Jugend B), über 100m Schmetterling gewann sie Silber (Jugend B) und zudem noch Bronze in der offenen Wertung aller Teilnehmer. Luis und Paul Ackermann schrammten mit mehreren vierten und fünften Plätzen jeweils knapp an den Medaillenplätzen vorbei.

Mit den Platzierungen der RSC-Starter zeigten sich die Trainer Marie-Louise Ganz und Helmut Hammen insgesamt zufrieden.

Die Ergebnisse des Rüsselsheimer Schwimm-Clubs können hier eingesehen werden:

WK-Pro Vereinsergebnisse

Scroll Up