Neues aus dem Vereinsgeschehen

Neue Erfahrung bei den Süddeutschen im HBRS

Fünf Schwimmer der zweiten Mannschaft begleiteten ihre Kameradin Katharina zu den International Offenen Süddeutschen Meisterschaften der Schwimmer mit Handicap nach Darmstadt. Alle miteinander waren Zeugen einer Premiere, denn erstmals wurden die Meisterschaften auch inklusiv ausgetragen, das heißt Schwimmer mit und ohne Behinderung traten gegeneinander an. Die Sieger im Nordbad wurden über ein Punktesystem ermittelt, so dass die Athleten ohne Handicap nicht in der Favoritenrolle waren.

DMS 2016 in Lampertheim

Endlich war es soweit am 14.2.2016 fanden die Deutschen Mannschaftsmeisterschaften im Schwimmen, die DMS 2016, in Lampertheim statt. Es werden alle Strecken jeweils doppelt geschwommen. Beide Schwimmer erhalten Punkte für ihre Leistung, die dann auf das Mannnschaftskonto aufaddiert werden.

Um 9.00 Uhr ging es dann auch schon mit dem Einschwimmen los. Wir waren alle sehr aufgeregt, aber freuten uns natürlich auf den Wettkampf. Da keiner so richtig wusste, was er an diesem Tag schwimmen würde, war die Aufregung umso größer.

Wasserball – die etwas andere Art Kontakt zu finden

Immer wieder fragen mich meine Freunde warum ich gerade Wasserball gewählt habe. Ob das nicht zu anstrengend wäre? Warum ich gerade so einen Kontaktsport wähle? Ob ich nicht zu alt dafür wäre, damit anzufangen. Also wirklich!
Ich mag Sport und ich mag Teamsport. Klar ganz am Anfang war ich ziemlich nervös. Wie sind die Wasserballer drauf und werde ich das Training schaffen? Wie schwimmt es sich in einer Traglufthalle und kann das Training da funktionieren? Immerhin habe ich ja schon einige Jahre hinter mir. Also an sogenannter Lebenserfahrung, nicht an Training.

Scroll Up